Mit Verstand und Herz für Wachtberg

StartseiteKontaktImpressum
 
20. 08. 2018
Ortsparteitag der FDP- Sachthemen offen erörtert und diskutiert
Die FDP des Ortsverbandes Wachtberg führte am 14.August 2018 ihren ordentlichen Ortsparteitag 2018 im Hotel „Zu den Linden“ in Wachtberg-Berkum durch. Zu Beginn der Veranstaltung, die gemeinsam mit der Ratsfraktion durchgeführt wurde, erfolgte ein umfassender Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden des Ortsverbandes Bianca Daubenbüchel. Mit sichtbarem Stolz wies sie einleitend darauf hin, dass der Aufwärtstrend des Ortsverbandes seit der Bundestagswahl 2017 weiter anhalte. So konnten zahlreiche neue junge Mitglieder gewonnen werden, die bereit seien, auch aktiv mitzuarbeiten. Dies, so Daubenbüchel, sei insbesondere für die anstehende Kommunalwahl 2020 von besonderer Bedeutung. Zahlreiche Aktivitäten wie ein regelmäßiger offener Stammtisch und der Bürgerdialog zu ausgewählten Themen seien von den Mitgliedern und interessierten Bürgern angenommen worden. Diese Aktivitäten sollen nach Beschluss des Vorstands künftig noch verstärkt angeboten werden. Zu einem weiteren Stammtisch werde zum 08.September 2018 erneut in das Wein Cabinet in Berkum, Wachtberg Mitte, eingeladen, so die Vorsitzende. Ausführlich informierte Bianca Daubenbüchel über den Sachstand der Jubiläumsveranstaltung 50 Jahre Ortsverband der Wachtberger FDP mit anschließendem Sommerfest am 22.September in Niederbachem. Einzelheiten würden in Kürze mit der Einladung mitgeteilt. Anschließend erfolgte der Kassenbericht durch den Schatzmeister Hans-Joachim Pagels. Inhaltlich wurde die Kassenlage von ihm positiv dargestellt und wurde von den Mitgliedern zur Kenntnis genommen. Pagels wies aber inhaltlich insbesondere darauf hin, dass die Europawahl 2019 und die Kommunalwahl 2020 auch finanziell große Bedeutung hätten. Deshalb sei es geboten, so Pagels, dafür schon jetzt Rücklagen zu bilden, um wirkungsvoll und erfolgreich agieren zu können!
Auf der Tagesordnung stand auch ein Bericht aus der FDP Ratsfraktion, der von Helga Frohberg als Vorsitzende vorgetragen wurde. In ihren Ausführungen erläuterte sie ausführlich den Personalwechsel in der Fraktion. So sei das Ausscheiden von Jörg Wilms ein herber Verlust an Persönlichkeit und Sachverstand für die Liberalen in Wachtberg. Gleichwohl habe Wilms zugesichert, auch weiterhin beratend zur Verfügung zu stehen! Positiv wurde von den Mitgliedern aufgenommen, dass Friedrich Oettler sich entschlossen habe, in die FDP einzutreten und zur FDP-Fraktion im Gemeinderat zu wechseln. Seine kommunalpolitische Erfahrung werde die Fraktion stärken, so Frohberg. Des Weiteren berichtete Helga Frohberg über die Schwerpunkte in der Ratsarbeit und erläuterte auch die Entscheidungen zum Beschluss des Haushaltsplans 2018. In diesem Zusammenhang richtete Jürgen Meinberg erneut einen Appell an den anwesenden Landtagsabgeordneten Jörn Freynick, FDP. Er möge, so Meinberg, sich doch verstärkt im Düsseldorfer Landtag dafür einsetzen, dass die Mittel, die der Bund dem Land für geduldete Asylbewerber überweist, ungekürzt und ohne zeitliche Begrenzung den betroffenen Kommunen zur Verfügung zu stellen. Nur dadurch könne das finanzielle Defizit vermindert werden, so Jürgen Meinberg.
Jörn Freynick sagte hier seine Unterstützung zu und erwähnte in diesem Zusammenhang, dass das Land NRW beschlossen habe, die Schlüsselzuweisung 2019 an die Kommunen deutlich zu erhöhen. Daher würden die Belastungen der Kommunen erheblich gemildert. Mit einem abschließenden Kurzbericht aus der Arbeit im Landtag NRW, mit den Schwerpunkten Bildung, Soziales sowie Innere Sicherheit und Wirtschaft, zog Freynick eine positive Bilanz von gut einem Jahr schwarz gelbe Koalition in NRW. Bianca Daubenbüchel beendete den Ortsparteitag mit dem Dank für den positiven Verlauf und die sachlichen Beiträge aller Gäste und Mitglieder. (jm) ()


« zurück zur vorherigen Seite

 

[zurück]

  

 

© FDP Wachtberg, Wachtberg

© TaKo 1996 - 2010